in Kooperation mit der Deutschen Vereinigung zur Bekämpfung der Viruskrankheiten e.V.

Sie sind hier

Startseite
22.02.2016

Gesellschaft für Virologie setzt auf Impfstoffplattformen:                                               (pdf-Version)
Impfstoffe gegen Zika und Co. müssen entwickelt werden
Ulm 22.02.2016 – SARS, MERS, Ebola und jetzt Zika. Erneut breitet sich eine Viruserkrankung aus, gegen die kein Impfstoff zur Verfügung steht. Allerdingszeichnen sich jetzt technologische Möglichkeiten ab, die die Impfstoffentwicklung beschleunigen könnten. Mit sogenannten „Impfstoffplattformen“ können Forscher schneller auf bekannte und neue Erreger reagieren. Dies dürfe aber nicht, wie bei Ebola, erst während eines Ausbruchs passieren, fordert die Gesellschaft für Virologie (GfV). Die GfV-Experten nennen zudem weitere Erreger, gegen die frühzeitig Vakzine entwickelt werden sollten. (weiter...)