in Kooperation mit der Deutschen Vereinigung zur Bekämpfung der Viruskrankheiten e.V.

Sie sind hier

Startseite

 

 

 Als PDF lesen

Liebe Virologinnen und Virologen,

 

leider muss der 2. Newsletter 2021 mit zwei sehr traurigen Nachrichten beginnen:

 

Am Dienstag, den 4. Mai 2021 verstarb

Prof. Dr. med. Bernhard Fleckenstein

Mit ihm verlieren wir einen großartigen und unermüdlichen Förderer der Virologie in Deutschland und einen wunderbaren Kollegen. Bernhard war Mitbegründer unserer Gesellschaft für Virologie und hat als Präsident, Altpräsident und Ehrenmitglied die GfV wesentlich geprägt. Durch den von der Ingrid-und-Bernhard-Fleckenstein Stiftung zur Verfügung gestellten Promovendenpreis wird sein persönliches und wissenschaftliches Wirken in der GfV fortbestehen.

Die GfV hat auf ihrer Homepage einen Nachruf veröffentlicht (https://www.g-f-v.org/node/1463) und eine Traueranzeige in der Süddeutschen Zeitung sowie der Frankfurter Allgemeinen Zeitung aufgegeben.

Auf der Beerdigung von Bernhard Fleckenstein haben wir unsere Trauer mit einem Blumenkranz bekundet.

Unsere Gedanken gelten in dieser schweren Zeit seiner Familie.

Wir werden Bernhard Fleckenstein stets in ehrender Erinnerung behalten.

 

 

 

Am Samstag, dem 01. Mai 2021, verstarb

Prof. Dr. med. Gisela Enders

Mit ihr verlieren wir die Grande Dame der klinischen Virologie, die dieses Fach als Pionierin maßgeblich geprägt hat. Gisela Enders verband patientenorientierte Diagnostik und wissenschaftliche Tätigkeit schwerpunktmäßig bei Infektionen von schwangeren Frauen und ihren ungeborenen Kindern sowie bei der Prävention von Infektionskrankheiten.

Sie war u.a. Gründungs- und Ehrenmitglied der "European Group for Viral Diagnosis" und wurde für Ihre herausragenden Arbeiten mit zahlreichen Auszeichnungen geehrt, u.a. mit dem Maternité-Preis der Deutschen Gesellschaft für Perinatale Medizin, 2003, und der Löffler-Frosch Medaille der GfV, 2011.
Die GfV wird auf ihrer Homepage einen Nachruf veröffentlichen.

Unsere Gedanken gelten in dieser schweren Zeit ihrer Familie.

Mit Frau Enders verlieren wir eine prägende Person unserer Gesellschaft, die wir stets in bleibender Erinnerung behalten werden.

 

 

Vom 24. März bis zum 26. März 2021 fand in Hannover die GfV-Jahrestagung zum ersten Mal in der Geschichte der GfV online mit rund 850 Teilnehmern statt. Wir möchten an dieser Stelle unserem Kollegen Prof. Dr. Thomas Schulz und seinem Organisationsteam für eine sehr gelungene Veranstaltung mit vielen wissenschaftlichen Highlights herzlich gratulieren. Ebenfalls online mussten die Preisverleihungen für 2021 stattfinden, sowie die Verleihungen 2020 nachgeholt werden.

Die geehrten Preisträgerinnen und Preisträger waren:

Loeffler-Frosch-Medaille 2020 – Frau Prof. Dr. Helga Rübsamen-Schaeff

Loeffler-Frosch-Preis 2020 – Herr Prof. Dr. Daniel Sauter

DZIF-Doktorandenpreis der GfV 2020 – Herr Dr. Boris Bogdanow

DZIF-Doktorandenpreis der GfV 2021 – HerrDr. Alexander Lercher und Herr Dr. Kevin Ciminski

Promovendenpreis der GfV 2020 (eingerichtet von der Bernhard und Ingrid-Fleckenstein-Stiftung) – Frau Dr. Thiprampai Thamamongood

Promovendenpreis der GfV 2021 (eingerichtet von der Bernhard und Ingrid-Fleckenstein-Stiftung) – Frau Tran Thi Nhu Thao

An dieser Stelle möchten wir nochmals allen Preisträgerinnen und Preisträgern herzlich zu ihrer wissenschaftlichen Leistung gratulieren!

 

Am Anschluss an die Jahrestagung der GfV fand eine vom MDR übertragene Fragestunde für die Öffentlichkeit zu virologischen Aspekten von SARS-CoV-2 statt. Hier standen neben dem GfV-Vorstand, Prof. Dr. Isabella Eckerle, Prof. Dr. Christian Drosten und Prof. Dr. John Ziebuhr dem interessierten Publikum, das über ein online Portal Fragen einreichen konnte, über eine Stunde Rede und Antwort. Prof. Dr. Thomas Schulz moderierte die Veranstaltung und wurde in der Auswahl der Fragen von Prof. Dr. Sabrina Schreiner und Dr. Jens Bohne unterstützt. Nach Angaben des MDR nahmen 40.000 Personen an der Veranstaltung teil; dies ist ein durchaus beachtenswerter Öffentlichkeitserfolg für die GfV, der auch in den sozialen Netzwerken sehr positiv aufgenommen wurde. Ein Mitschnitt der Veranstaltung finden Sie hier: https://www.mdr.de/video/mdr-videos/c/video-504294.html.

Die 31. GfV-Jahrestagung wird vom 30. März bis 2. April 2022 in München als Hybridkonferenz stattfinden. Die Tagungspräsidenten werden Prof. Dr. Ulrike Protzer und Prof. Dr. Oliver Keppler sein.

Auch der zweite SARS-CoV-2 Workshops der GfV zum Thema „Vaccine Development“ fand mit mehr als 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmern große Beachtung. Der dritte SARS-CoV-2 Workshop wird am Freitag, 18. Juni 2021 zum Thema „Antiviral Therapy Concepts“ von 11:00 Uhr bis 15:00 Uhr stattfinden. Eingeladen sind Sprecherinnen und Sprecher, die sowohl über die virologischen Grundlagen des SARS-CoV-2 Replikationszyklus, als auch über die verschiedenen Therapiemöglichkeiten (Repurposing, DAAs, Interferontherapie oder Antikörper als Therapeutikum) sprechen werden. Wie beim letzten Mal ist es eine GfV-Veranstaltung für GfV-Mitglieder mit dem Ziel des inhaltlichen Austauschs zu diesem wichtigen Thema. Die Einladung zu dieser Veranstaltung werden Sie in den nächsten Wochen per E-Mail erhalten.

An dieser Stelle möchten wir Sie auch auf das Zertifikat des „Fachvirologen“ hinweisen. Das Curriculum für den Erwerb des Zertifikats „Fachvirologe“ ist auf der Homepage der GfV veröffentlicht (https://www.g-f-v.org/Lehre-Weiterbildung). Das Fachvirologen-Zertifikat richtet sich primär an in der medizinischen Virologie und Infektionsprävention erfahrene Naturwissenschaftler/innen aus dem Bereich der Biowissenschaften und Veterinärmediziner/innen. Es dokumentiert die entsprechende fachliche Kompetenz und somit die Qualifikation zur technischen Leitung eines Labors der medizinischen Virologie und, soweit rechtlich zulässig, auch der medizinischen Freigabe technisch validierter Ergebnisse der Virusdiagnostik. Wir planen in nächster Zukunft eine Informationsveranstaltung zu diesem Thema. Bei Fragen können Sie sich gerne jederzeit an Prof. Dr. Helmut Fickenscher, dem Leiter der GfV-Kommission „Lehre, Fort- und Weiterbildung“, wenden.

Hinweisen möchten wir auch auf den 20. Workshop des Arbeitskreises „Immunbiologie von Virusinfektionen“. Er wird pandemiebedingt online am 22. September 2021 stattfinden (https://immunviro.g-f-v.org). Anmeldefrist ist der 18. August 2021. Prof. Dr. Assia Volz und PD Dr. Hanna-Marie Baldauf freuen sich auf die diesjährigen Gastsprecher Dr. Vincent Munster, Dr. Konstantin Sparrer und Prof. Dr. Volker Thiel und eine rege Teilnahme!

Auch der Arbeitskreis „Cell Biology of Viral Infections“ wird im Oktober 2021 im Kloster Schöntal seinen 19. Workshop zum Thema „Liquid Organelles“ abhalten und Prof. Dr. Eva Herker und Dr. Thomas Hoenen freuen sich auf die Sprecherinnen und Sprecher Yves Gaudin, Lucas Pelkmans, Mónika Fuxreiter und Mark Hipp. Nähere Informationen finden sich auf der Homepage des Arbeitskreises (https://cellviro.g-f-v.org).

An dieser Stelle möchten wir den kommissarisch neu eingerichteten Arbeitskreis „One health und zoonotische Viren“ willkommen heißen und freuen uns sehr auf dessen Arbeit. Der neu gegründete Arbeitskreis setzt sich zum Ziel, den Wissensaustausch zum neusten Forschungsstand auf dem Gebiet One Health zu fördern. Im Rahmen jährlicher Workshops zum Thema sollen neue Methoden und Forschungsergebnisse vorgestellt und Nachwuchswissenschaftler und erfahrene Forscher vernetzt werden. Der von der Mitgliederversammlung zu bestätigende kommissarische Arbeitskreis wird von Dr. Yvonne Börgeling, Universität Münster und Prof. Dr. Gisa Gerold, Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover geleitet. Ein erster Workshop ist für Anfang 2022 geplant.

Die GfV hat sehr lange darauf hingewirkt und freut sich sehr, dass der Deutsche Ärztetag am 05. Mai 2021 in Berlin die Einführung eines neuen Schwerpunktes im Gebiet der Inneren Medizin beschlossen hat, nämlich den Facharzt/die Fachärztin für Innere Medizin und Infektiologie. An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei den hierfür federführenden Fachgesellschaften bedanken! Das ist ein wichtiger Schritt, um die infektiologische Kompetenz in Klinik und Forschung in Deutschland zu stärken.

Bitte beachten Sie auch die interessanten Stellenausschreibungen (https://www.g-f-v.org/stellenangebote) und Bekanntmachungen von Tagungen (https://www.g-f-v.org/termine) auf unserer Homepage.

Wir freuen uns auch über jeden Follower unseres Twitter-Accounts @GesVirologie.

 

Mit herzlichen Grüßen,

 

Der Vorstand der GfV