in Kooperation mit der Deutschen Vereinigung zur Bekämpfung der Viruskrankheiten e.V.

Sie sind hier

Startseite

 

zur Online-Ansicht die GfV auf Facebook
 
GfV-Logo

NEWSLETTER
09/2016

vom 04.11.2016
Liebe Kolleginnen und Kollegen,
wir haben viele preiswürdige Mitglieder in unserer Fachgesellschaft, aber leider alle Jahre wieder das Problem, dass Vorschläge zu spärlich eingehen. Ich bitte alle Vorschlagsberechtigten dringend umgehend Vorschläge für die Verleihung des Loeffler-Frosch-Preises und der Medaille einzureichen (letzteres können alle Mitglieder tun). Die Ausschreibungen und Bedingungen für alle Preise finden Sie auf der GfV-Homepage.
Mit herzlichen Grüßen
Thomas Mertens
Aktuelles

Loeffler-Frosch-Preis / Loeffler-Frosch-Medaille


Liebe GfV-Mitglieder,


auch im kommenden Jahr wird unsere Fachgesellschaft wieder Auszeichnungen an hervorragende Wissenschaftler auf dem Gebiet der Virologie verleihen. Mit dem Loeffler-Frosch-Preis sollen Wissenschaftler/innen ausgezeichnet werden, die Mitglied der GfV sind und das 40. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Es sollen herausragende virologische Leistungen prämiert werden. Grundlage der Bewertung werden Publikationen sein, die innerhalb der letzten Jahre veröffentlicht wurden oder zur Publikation akzeptiert worden sind. Vorschlagsberechtigt sind Hochschullehrer und Abteilungsleiter, die Mitglieder der Gesellschaft für Virologie sind. Frist für die Einreichung von Anträgen - bestehend aus Lebenslauf, Publikationsverzeichnis sowie einem Begründungsschreiben (max. 2 Seiten) - an die untenstehende Adresse ist der 13. November 2016.


Mit der Loeffler-Frosch-Medaille sollen Persönlichkeiten geehrt werden, die sich um die Virologie im deutschsprachigen Raum besonders verdient gemacht haben. Die Zielgruppe ist damit eine deutlich andere als die des Loeffler-Frosch-Preises. Auch hier erfolgt die Ehrung im Rahmen der GfV-Jahrestagung. Vorschläge zur Verleihung der Medaille können alle Mitglieder der GfV unterbreiten. Nennungen, unter Einschluss einer kurzen Begründung, können ebenfalls bis zum 13. November 2016 an die untenstehende Adresse erfolgen.

Mit herzlichen Grüßen
Ihre
Sigrun Smola

Univ.- Prof. Dr. Sigrun Smola
Schriftführerin der Gesellschaft für Virologie
Institut für Virologie
Institute für Infektionsmedizin
Universitätsklinikum des Saarlandes
Haus 47
66421 Homburg

Stellenangebote
zwei wiss. Mitarbeiterinnen oder wiss. Mitarbeiter (Doktorandinnen/ Doktoranden)
Das Friedrich-Loeffler-Institut ist als selbstständige Bundesoberbehörde und Forschungsinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft auf den Gebieten Tiergesundheit, Tierernährung, Tierhaltung, tiergenetische Ressourcen und Tierschutz tätig. Am Hauptsitz Greifswald-Insel Riems werden für die Nachwuchsgruppe „Arenavirus-Biologie“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei wiss. Mitarbeiterinnen oder wiss. Mitarbeiter (Doktorandinnen/ Doktoranden) für 36 Monate mit 65 % der wöchentlichen Arbeitszeit im Rahmen des Projektes „Die Rolle der Apoptose für die Biologie von Neuwelt-Arenaviren“ gesucht. Der Abschluss der Arbeitsverhältnisse erfolgt auf der Grundlage der Bestimmungen des Tarifvertrages des öffentlichen Dienstes (TVöD). Die Eingruppierung erfolgt bei Erfüllung der tariflichen Voraussetzungen in die Entgeltgruppe 13 TVöD, Tarifgebiet - Ost.
 
PhD Position in Herpesvirus-Pathogenese - Institut für Virologie, Freie Universität Berlin
Am Institut für Virologie des Fachbereiches Veterinärmedizin an der Freien Universität Berlin (Leiter: Prof. Dr. Klaus Osterrieder) ist ab sofort in der Arbeitsgruppe EHV (Leiter: Dr. Walid Azab) eine Stelle einer Wissenschaftlichen Mitarbeiter/in (TVL-13, 65%) zur Promotion (Doktorand/in), zu besetzen. Die Stelle ist im Rahmen eines von der DFG geförderten Forschungsvorhabens zur Pathogenese von EHV-1 und EHV-4 zu vergeben. Es geht um die Bestimmung der Struktur des gD und die Charakterisierung der Rezeptor-bindenden Domänen mit Hilfe von Kristallographie und rekombinanten Viren. Die Stelle ist zunächst auf 3 Jahre begrenzt.
 
DFG-funded Research Training Group 1949 (GRK 1949): 12 PhD positions - E 13 TV-L, 65 % and 2 MD/PhD positions - E13 TV-L, 90 %
Starting on 1st April 2017
The focus of our Research Training Group Immune Response in Infectious Diseases – Regulation between Innate and Adaptive Immunity lies on the interaction between innate and adaptive immunity in infectious diseases. Outstanding scientists offer a top-class education to excellent young academics from natural sciences and medicine. We offer a three-year structured program consisting of lecture series, retreats, lab rotations, and methods courses etc. (mandatory). Our international cooperations provide the option to visit labs abroad, learn new methods and widen your professional network. Successful candidates will be awarded the PhD (Dr. rer. nat.) or MD/PhD degree. The program is taught in English.
Hinweise auf nationale und internationale Tagungen
18.-19. November 2016:
Infektiologie Kursus "Hauptthema: Respiratorische Infektionen", Essen (Germany)

 
01. Dezember 2016:
Workshop "From virus to vector to medicine”, Witten (Germany)

 
01.-03. März 2017:
19th International AEK Cancer Congress, Heidelberg (Germany)

 
22.-25. März 2017:
27th Annual Meeting of the Society for Virology, Marburg (Germany)

 
13.-16. September 2017:
9th International Symposium on Filoviruses, Marburg (Germany)

 
weitere Termine und Informationen finden Sie auch auf den Seiten der GfV
Impressum
Prof. Thomas Mertens
Universitätsklinikum Ulm
Institut für Virologie
Albert-Einstein-Allee 11
D-89081 Ulm
Phone: +49-731 500 65101
Sekretariat:
Ingrid Bennett
ingrid.bennett@uniklinik-ulm.de
Vorsitzender der Kommission
"Homepage/Newsletter"
Prof. Dr. Michael Roggendorf
Technische Universität München
Institut für Virologie
Schneckenburgerstr. 8
81675 München
michael.roggendorf@tum.de